WDF*IDF optimal erklärt vom Tool Entwickler Philipp Helminger

Um deinen Content optimal für Google aufzuarbeiten, ist eine WDF*IDF- Analyse beinahe unumgänglich. Nur sie zeigt dir, ob du deine Keywords optimal eingesetzt hast und welche du noch ergänzend hinzufügen oder doch besser weniger verwenden solltest. Um letzten Endes nicht nur das bestmögliche Ranking zu erzielen, sondern trotzdem noch leserfreundlich zu bleiben, muss aber auch die WDF*IDF Analyse mit Bedacht eingesetzt werden. Wie das geht, kann wohl kaum einer besser erklären als Philipp Helminger. Philipp ist Entwickler und Betreiber von SEOlyze.com, also dem Tool, das auch bei contentbird zum Einsatz kommt. Zur Einstimmung in das kommende Webinar hat sich Philipp zu unserem Glück zu einem kleinen Interview bereit erklärt:

Philipp_Helminger_Porträt

Unsere Fragen an Philipp

Was ist das wichtigste Take-away deines beruflichen Werdeganges? Umreiße ihn bitte kurz.

Ich bin nun seit über 10 Jahren im Bereich Online-Marketing und SEO tätig und habe hier viele Entwicklungen kommen und gehen sehen. Von anfänglichen „Spam-Zeiten“ über die großen Algorithmusänderungen mit Panda und Pinguin bis hin zu Echtzeitsuche mit Hilfe von Hummingbird etc. Eines war immer besonders wichtig – am Ball bleiben und aktuelle Trends und Entwicklungen immer schnell mit in die eigene Arbeit aufnehmen. In meinen Anfangszeiten hatte ich einige Projekte gestartet, welche über – aus heutiger Sicht – Spam-Links zum Ranken gebracht wurden. Die meisten fielen Panda/Pinguin zum Opfer, weil nicht rechtzeitig darauf reagiert wurde. Seitdem konzentriere ich mich hauptsächlich auf möglichst perfekte Content-Optimierung und fahre mit dieser Taktik nun seit mehreren Jahren sehr gut.

Beschreibe kurz deine Expertise / für welche Themen “brennst” du?

Als Entwicklung und Betreiber von SEOlyze – einer Content-Optimierungs-Software – ist meine Kernkompetenz und Leidenschaft klar der Optimierung von Inhalten zuzuordnen. Seit 2012 arbeite ich hauptsächlich an SEOlyze um den Usern eine Vielzahl von unterschiedlichen Tools zur Content-Erstellung und –Optimierung zur Verfügung zu stellen. Neben dem tüfteln an neuen Funktionen für SEOlyze bereitet es mir bis heute viel Spaß Algorithmen „auszutüfteln“ welche die Content-Erstellung noch weiter perfektionieren.

Für welche aktuellen Themen innerhalb deines Fachgebiets bist du zu begeistern?

Wie bereits erwähnt, bin ich durch meine Haupttätigkeit „SEOlyze“ sehr stark mit der Content-Optimierung verwurzelt und sehe dort auch meine große Leidenschaft. Im speziellen ist es hier jedoch weniger das schreiben und verfassen der Inhalte selbst, sondern die Technik im Hintergrund, welche den Content-Prozess nachhaltig unterstützen kann.

Was war bisher dein größter Erfolg in der Online -Welt?

Als größten Erfolg würde ich die Entwicklung und Platzierung von SEOlyze am Markt ansehen. Seit 2012 betreibe ich SEOlyze und bis heute erfreut sich die Content SaaS-Lösung großer Beliebtheit bei vielen Usern aus dem In- und Ausland.

Was war bisher dein größter Fehler in der Online -Welt?

Mein größter Fehler war mit Sicherheit 2012 Panda und Pinguin auf die leichte Schulter zu nehmen und nicht rechtzeitig darauf zu reagieren. Dadurch habe ich einige sehr gut laufende Projekte verloren, welche im Zuge der Algorithmus-Änderungen durch Google komplett ins Abseits katapultiert wurden.

Welche Themen des Online Marketings haben Zukunft?

Hier bin ich vielleicht etwas voreingenommen aber ich würde ganz klar das Thema Content wählen. Perfekte Inhalte werden nicht nur aus Sicht von Suchmaschinen immer wichtiger, sondern auch hinsichtlich der User und deren „Experience“ auf den jeweiligen Landingpages. Denn wenn Inhalte den User nicht begeistern führen diese nur sehr selten zu einem nachhaltigen Erfolg. Aus diesem Grund wird es immer wichtiger werden, die eigenen Inhalte bestmöglich für den User UND Suchmaschinen zu optimieren, um nachhaltigen Erfolg zu erreichen.

Worin siehst du die größte Herausforderung im Content Marketing?

Die größte Herausforderung sehe ich darin, sich zukünftig immer weiter von der Konkurrenz abzuheben – denn bekanntlich schläft diese auch nicht immer. Es wird folglich immer wichtiger werden, den kompletten Content-Prozess nicht als einmalige Angelegenheit zu sehen, sondern diesen eher als einen iterativen und dauerhaften Prozess von Erstellung, Optimierung und Überwachung von Inhalten zu etablieren. Zusätzlich besteht eine große Herausforderung darin, die immer umfangreicher werdenden Inhalte, optimal für die jeweilige Zielgruppe aufzubereiten. Eine Landingpage, welche super für Suchmaschinen optimiert ist, jedoch unübersichtlich präsentiert wird, wird bei den Besuchern nie gut ankommen und folglich keinen nachhaltigen Erfolg erzielen können. Aus diesem Grund ist es heute wichtiger denn je, Inhalte nicht nur für Suchmaschinen zu optimieren, sondern auch die dazugehörige User-Experience ins zentrale Mittelfeld der Erstellung und Optimierung von Inhalten zu stellen.

Darum gehts im Webinar am 28.09.2018:

  • Die spannende Geschichte hinter Philipps WDF*IDF Tool
  • Theoretisches Grundlagenwissen
  • Strategische Anwendung

Als Entwickler kennt er zudem alle Insidertipps, die dich das absolute Maximum aus deiner WDF*IDF Analyse herausholen lassen. Und das beste: Das Webinar ist wie immer kostenlos! Hier kommst du direkt zur Anmeldung:

Banner Philipp Helminger Webinar

Cassandra Nwosu

Cassandra unterstützt contentbird's Marketing Team als Redakteurin. Sie hat einen Faible für Social Media, Content Marketing und frische Texte, die Lust auf mehr machen.

Bildnachweis: Eigentum von contentbird
17.06.2019 Webinar mit Klaus Eck: Corporate Influencer Jetzt anmelden!
Hello. Add your message here.