contentbird Experten live im Content Marketing Webinar – Klaus Eck im Interview

Heute wollen wir euch Klaus Eck vorstellen. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Münchner Content Marketing Agentur d.Tales und wird euch im Webinar am 17.06.2019 das Thema Corporate Influencer näherbringen. Er ist Social Media Pionier, selbst aktiver Blogger, Content Marketing Profi und fokussiert sich auf Spezialgebiete wie Reputation Management, Content Distribution, Content Strategie und Controlling.

Im aktuellen Webinar mit Klaus Eck geht es um die Corporate Influencer. Soll heißen: inwiefern profitieren Unternehmen davon, ihre Mitarbeiter für das eigene Content Marketing zu gewinnen. Folgende Punkte stehen auf der Agenda:

  • Wie wir aus Mitarbeitern Markenbotschafter machen, die unseren Content teilen
  • Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter
  • Voraussetzungen für ein Corporate Influencer Programm
  • Wie lässt sich ein Corporate Influencer Programm realisieren? (Auswahl, Schulung, Guidelines, Incentives)
  • Best Practices: LV1871, Otto, Deutsche Telekom, Siemens

Lasst euch dieses Wissen nicht entgehen!

Damit ihr wisst, mit wem ihr es zu tun habt, haben wir Klaus Eck kurz interviewt:

Was ist das wichtigste Take-away deines beruflichen Werdeganges? Umreiße ihn bitte kurz. 

Es lohnt sich, offen für neue Entwicklungen zu sein. Niemand sollte sich zu sehr auf sein Fachwissen ausruhen, sondern immer zur persönlichen Weiterentwicklung bereit sein. Ich habe mich immer sehr gerne mit Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und Branchen ausgetauscht und davon profitiert. Dadurch konnte ich es vermutlich vermeiden, in einer eigenen Filterblase unterzugehen. Als Sozialwissenschaftler hinterfrage ich oftmals bestehende gesellschaftliche und organisatorische Modelle und sehe zugleich die Chancen einer digitalen Disruption für Unternehmen.

Warum bloggst du überhaupt? Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ab 1999 habe ich meine ersten Schritte ins Bloggerleben getan und vieles ausprobiert. Dabei hat mir das Feedback der Leser viel Mut gemacht, weiterhin öffentlich zu schreiben. Zuvor war ich einige Jahre als Journalist in der IT-Fachpresse sowie bei Werben & Verkauf als Chefredakteur von wuv.de aktiv. Somit war das Schreiben selbst ohnehin schon eine Leidenschaft von mir. Doch das Lesen von Blogs und der Austausch mit anderen Bloggern hat mich immer stärker in die Bloggerwelt hineingeführt und schließlich in 2004 zur Gründung des PR-Bloggers geführt. Wenn ich ein Blogartikel verfasse, lasse ich mich ganz auf ein Thema ein, recherchiere viel und liebe es, darüber meine Gedanken zu strukturieren. Insofern ist das Bloggen für mich gar nicht von der eigenen Fortbildung und Lektüre zu trennen.

Beschreibe kurz deine Expertise / für welche Themen “brennst” du? 

Mich begeistern die Themen Content Marketing Strategie und Reputation Management. Darüber habe ich bislang vier Bücher geschrieben und zahlreiche Vorträge gehalten. Zugleich beraten wir mit meiner Content Marketing Agentur d.Tales viele Marken in ihrer Content Strategie und unterstützen bei der Content Distribution. In den 90er Jahren bin ich erstmals mit den Themen Content-Vermarktung und Personal Branding in Berührung gekommen. Seitdem haben sie mich nicht mehr losgelassen. Ich finde es ganz fantastisch, wie frei zugänglich Informationen sind. Noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte hatten wir dank des Internets einen so freien Zugang zu hochwertigem Content wie heute. Selbstverständlich ist das keineswegs.

Für welche aktuellen Themen innerhalb deines Fachgebiets bist du zu begeistern? 

Zurzeit unterstützen wir einige unserer Kunden dabei, ihre eigenen Mitarbeiter als Content Distributoren zu gewinnen. Dazu setzen wir Corporate Influencer Programme auf, die die Bedürfnisse von Mitarbeitern und Unternehmen zusammenbringen. Ich finde es faszinierend, wie schnell und gut sich aus internen Experten Corporate Influencer machen lassen. Dabei freue ich mich besonders darüber, die Mitarbeiter mit ihren persönlichen Inhalten erfolgreicher im eigenen Personal Branding zu machen.

Wie bist du mit deinem Blog groß geworden?

Ich habe mich nie alleine auf meinen PR-Blogger verlassen und nur dort für Reichweite gekämpft. Durch meine Erfahrungen in PR und Marketing sowie Journalismus konnte ich von einem wachsenden Netzwerk profitieren, welches ich frühzeitig analog wie online gepflegt habe. Als neugieriger Mensch habe ich zudem viel Glück bei meiner Themenwahl gehabt und nicht selten Kommunikationstrends frühzeitig erkannt. In meinen Vorträgen und Blogartikeln gehe ich darauf häufiger ein und versuche, meinen Rezipienten neue Einsichten zu vermitteln. Das scheint anzukommen.

Was war bisher dein größter Erfolg in der Online-Welt? 

Am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass der Begriff „Blogger“ nicht mehr negativ bewertet wird. Das war in den ersten Jahren noch anders. Durch meine Vorträge, Bücher und Blogartikel habe ich vielleicht einen kleinen Beitrag dazu geleistet.

Was war bisher dein größter Fehler in der Online-Welt? 

Was die Entwicklung der Online-Kommunikation angeht, habe ich unterschätzt, welche Bedeutung Fake News und Hatespeech in unserer Gesellschaft gewinnen konnten. Damit hatte ich in dieser Form nicht gerechnet. 

Wo siehst du das größte Entfaltungspotenzial für deinen Blog?

Bei einer Agentur fällt aufgrund des Daily Business ein Corporate Blog immer mal wieder in der Bedeutung zurück. Ich wäre froh, wenn es uns gelingt, regelmäßiger den PR-Blogger mit relevanten Themen zu bespielen.

Welche Themen des Online Marketings haben Zukunft? 

Das Thema Lead Generierung wird für viele Unternehmen immer wichtiger. Dabei sollte deutlich werden, welches Asset Content für ein Unternehmen darstellt. Durch den gezielten Einsatz von Content können Unternehmen ihre Kunden besser adressieren und sie in ihre Customer Journey ziehen. Hierbei müssen die Akteure jedoch den Nachweis erbringen, dass Content jeweils businessrelevant ist.

Worin siehst du die größte Herausforderung im Content-Marketing? 

Wenn viele Unternehmen und Medien hochwertigen Content produzieren, führt das zu einem enormen Druck, sich durch hochwertige Inhalte von anderen abzuheben. Dieser Content Shock könnte heilsam sein und dazu führen, dass wir weniger 08/15-Inhalte sehen, da diese nicht mehr funktionieren. Um die eigene Content Qualität zu steigern, müssen die Content Workflows in Organisationen verbessert werden. Dafür fehlt es oftmals an personellen und finanziellen Ressourcen.

Hier geht’s zur Anmeldung zum live Webinar.

Experten Webinar Corporate Influencer

Du willst mehr Informationen? Kein Problem: 

  1. Die Macht der Corporate Influencer im Schwarm
  2. Als Botschafter bei der Deutschen Telekom arbeiten
  3. Content Seeding: der Schlüssel zum Erfolg?

Das contentbird-Team und Klaus Eck wünschen euch viel Spaß!

Reik Wetzig

Reik ist bei contentbird als Content Manager und externer Autor beschäftigt. Spaß am Lesen und Aha-Momente zu erzeugen, ist sein oberstes Gebot. Er ist stets auf der Suche nach dem neuesten Content, um ihn frisch hier im Blog zu präsentieren.

17.06.2019 Webinar mit Klaus Eck: Corporate Influencer Jetzt anmelden!
Hello. Add your message here.