Content Marketing 2019 – Das sollten deine Vorsätze sein!

Ein aufregendes Content Marketing Jahr geht zu Ende. Denn Content Marketing wird in immer mehr deutschen Unternehmen als Hauptdisziplin verstanden, um Marken voranzutreiben. Mit Hilfe einer ausgefeilten Content Marketing Strategie können kostengünstig Leads und Traffic generiert werden.

Was hast du dir für 2019 vorgenommen, um Umsatz, Bekanntheit und Erfolg zu steigern? Welche Trends lohnen sich für dein Business? Mein aktueller Blogpost hilft dir dabei, die richtigen Vorsätze für dein Content Marketing 2019 zu finden. So kannst du direkt nach den Feiertagen durchstarten und mehr Kunden zu dir führen!

#Fact check: Das musst du 2019 zu Content Marketing wissen!

Kein Tannenbaum ohne Christbaumkugeln, keine Content Erstellung ohne Strategie! Das ist zunächst der wichtigste Vorsatz, den du für 2019 verinnerlichen und mit deinem Team auch im Alltag leben solltest.

Deine bisherigen Bemühungen und kleinen Nebenprojekte, wie ein E-Book oder Whitepaper erstellen waren bisher wenig erfolgreich? Auch dann solltest du für 2019 deine Content Marketing Strategie überdenken und deinen Nutzern zukünftig eine authentische 2-Wege-Kommunikation aus einem Guss anbieten.

Mehr denn je rückt Content Marketing in den Fokus aller Marketingaktivitäten von Unternehmen. Brand Manager, Geschäftsführung und Inhaber haben erkannt, dass sie mit zielgruppenspezifischem Content eine vertrauensvolle und wechselseitige Kundenbeziehung aufbauen können. Und das zu deutlich günstigeren Konditionen als mit herkömmlichen Maßnahmen im Marketing.

# Vorsatz 1: alles basiert auf der richtigen Content Marketing Strategie

Erst wenn du deine Zielgruppe kennst, weißt wo sie sich online bewegt und nach Rat suchst, kannst du sie mit passenden Content Formaten abholen. Ohne eine ausführliche Recherche wird dir das kaum gelingen. Gerade jetzt ist ein guter Zeitpunkt sich damit ausführlich zu beschäftigen und sich auch vom Wettbewerbsumfeld inspirieren zu lassen.

Zücke Stift und Papier

Denn eine gute Basis für ein erfolgreiches Marketingjahr 2019 ist eine schriftlich dokumentierte Strategie, die für alle Teammitglieder jederzeit einsehbar ist. Wer Ziele, KPIs, Anforderungen an Text oder Bewegtbild sowie Zielgruppen fest definiert, schafft optimale Voraussetzungen um die gesteckten Ziele zu erreichen.

Analysiere die Costomer Journey

Schau dir die einzelnen Schritte der Customer Journey deiner Kunden an und erwecke an den richtigen Kontaktpunkten ihre Aufmerksamkeit. Hat der Kunde ein Problem, geht er gezielt auf die Suche nach einer Problemlösung. Doch was ist mit Nutzern, die noch gar nicht wissen, dass Sie ein „Problem“ haben? Umso wichtiger ist es, dass du deine Inhalte auf den Wissensstand der Zielgruppe entlang der Customer Journey anpasst. Schlaue Marketers entscheiden bei der Content Planung, ob das gewählte Format Interesse wecken, beraten oder einfach nur auffallen soll.

# Vorsatz 2: Stories nutzen, um Marken bekannt zu machen

„ Instagram is becoming the #1 social media platform when it comes to engagement for brands. When we look at engagement on an absolute level, Instagram has a lot more engagement for brands than Facebook, despite having a significantly smaller audience size.As a result, we see businesses leveraging Instagram for advertising more than ever before,“

So der Experte Yuval Ben-Itzhak, Chief Executive Officer Socialbakers und Herausgeber des aktuellen Social Trends-Bericht 2019. Für den Socialbakers Bericht werden über 17 Millionen Social Media Profile und 10 Milliarden Inhalte herangezogen und analysiert. Die Studie zeigt auf, welche Unterschiede aktuell zwischen Facebook und Instagram in Sachen Content Markting vorherrschen und wie Marken zukünftig erfolgreicher Influencer für sich nutzen können. Ferner kommt die Studie zu dem Ergebnis, dass Facebook für als Distributionskanal für Inhalte nicht abgeschrieben werden sollte. Auch wenn das viele Markenseiten anders sehen.

Ohne Frage: an Posts und Stories auf Facebook und Instagram kommst du nicht drum herum, wenn du deine Marke bekannt machen willst.

Gerade für junge Labels auf dem gesättigten Konsumgütermarkt ein Muss in 2019. Neben den Stories spielen aber auch die guten alten Posts weiterhin eine wichtige Rolle. Aber die organische Reichweite ist natürlich bei den meisten im Keller, seid bei Facebook der Fokus auf Nutzer-Nutzer-Interaktionen liegt.

Interaktionen für mehr Sichtbarkeit

Beiträge und Brands, zu denen es Unterhaltungen gibt, werden im Newsfeed priorisiert. Kein Wunder also, dass heute besonders Live-Videos und Posts gut funktionieren, in denen andere User im Kommentar erwähnt werden. Posts mit Fragen wie zum Beispiel: „Mit wem würdest du heute gerne einen Glühwein ausgeben?“ rutschen daher häufiger in den Feed des Users und werden öfters angezeigt.

In deinem Redaktionsplan 2019 sollte daher eine Spalte auf keinen Fall fehlen: Schaltung von Insta oder Facebook Werbeanzeigen zu bestimmten Themen. Denn ohne Werbebudget wird es nicht gehen. Wer sichtbar sein und bleiben will, sollte sein Marketingbudget gezielt und datenbasiert auf die verschiedenen Kanäle aufteilen.

Stories bei Facebook und Instagram bieten dir sehr gute Chancen deine Reichweite zu maximieren. Es lohnt sich also dort in Werbeanzeigen zu investieren, wo deine Zielgruppe interagiert. Bei Instagram ist dies laut des Berichts von Socialbakers vor allem bei Fashion- und Beautymarken zu beobachten. Auf Facebook sind dagegen eher die Fans von E-Commerce Unternehmen aktiv.

Wie heißt es so schön: das Netz vergisst nichts! Nutze im neuen Jahr verstärkt „Big Data“, um deine Markenbotschaften online treffsicher zu platzieren.

Weniger Celebrity – mehr Authentizität

Wer erinnert sich noch an die Instagram Kampagne von Unilever für ihre Marke Coral aus dem letzten Jahr? Sie wurde in den Medien als unfreiwillig komisch betitelt. Leider zurecht! Denn das freudestrahlende Halten der Waschmittelflasche in die Kamera von reichweitenstarken Influencern kam beim Publikum alles andere als gut an. Mit dem wirklichen Leben hatte die Kampagne rein gar nichts zu tun und die Fans der Influencer fühlten sich daher von Anfang an veräppelt.

Coral Instagram Kampagne 2017

Mid-Level ist die Zukunft

Wenn du es besser als der Weltkonzern machen willst, solltest du 2019 eher auf die Zusammenarbeit mit Mid-Level-Influencern setzen. Sie gelten als vertrauensvolle digital brand und besitzen in der Regel eine hohe Engagement Rate. Meistens sind sie nicht hauptberuflich als Influencer tätig, berichten aus Passion von Erlebnissen, Reisen oder über neue Produkte in ihrem real life.

Wichtig dabei ist, dass die Zielgruppe passt und du vorher prüfst, ob es sich um Fake Follower handelt. Erkennbar wird das für dich, wenn du dir die Performance des Blogs über einen längeren Zeitraum von mindestens 6 Monaten anschaust, sowie die Engagement Rate pro 1000 Fans. Ein explosives Follower-Wachstum ohne steigende Interaktionsraten sollte dich eher stutzig machen.

# Vorsatz 3: Audio- und Videomarketing in die Content Marketing Strategie integrieren

Um als Marke 2019 zu wachsen, solltest du dich möglichst authentisch deiner Zielgruppe online präsentieren. Werden deinen tatsächlichen Fähigkeiten und Werten bewusst und überlege, welche Lösungen in Form von Content du deinen potenziellen Kunden bieten kannst. Was unterscheidet dich von der Konkurrenz und warum bietest du das neue Produkt an?

Live-Videos, generell Bewegtbilder werden im neuen Jahr an Bedeutung gewinnen, um neue Kunden anzusprechen. Deine Marke wird nah- und erlebbar beim Publikum. Dein Expertenwissen optimal in Szene gesetzt. Egal, ob du einen eigenen Podcast zu deinem Thema ins Leben rufen willst oder mit einer neuen Webinar-Reihe Wissen vermitteln möchtest.

Wie dies auch bei einer consumer brand prima funktioniert, zeigt das Beispiel von Dove aus diesem Sommer:

Dove Sommerprogramm

Jede Episode widmet sich einem Sommerthema rund um Reise, Familie und Beauty. Präsentiert wurde die Mini-Podcastserie von dem neu eingeführten Deodorant aus dem Hause Unilever.

Auch hier gilt die Faustregel für erfolgreiches Content Marketing: gestalte und plane die Inhalte des Audiomarketings mit Strategie und führe sie gut durchdacht durch! Idealerweise ist der rote Faden deiner Podcasts oder Webinare auf den ersten Blick erkennbar. Die steigende Anzahl der Follower und Hörer zeigt dir, ob du auf dem richtigen Weg bist.

Hochwertige Blogcasts überzeugen

2019 bietet sich an, um endlich selbst im Audiomarketing aktiv zu werden und dein Content Marketing weiter zu optimieren. Überlasse deinem Kunden die Wahl, ob er den brandneuen Blogbeitrag lesen oder später in der Bahn in Ruhe anhören möchte. Blogcasts bieten die perfekte Mischung aus Blog und Podcast. Sie lassen sich leicht selbst vertonen und über einen Streamingdienst verbreiten. Aber auch dieser Punkt sollte nur auf deine Agenda, wenn du gewährleisten kannst mit hochwertigen Inhalten die richtige Zielgruppe zu erreichen.

# Vorsatz 4: stets mit herausragender Qualität punkten

Im Bereich Texterstellung für einzigartige Markeninhalte trennt sich seit diesem Jahr deutlich die Spreu vom Weizen. Website-Betreiber haben erkannt, dass Online-Texte nicht nur für die SEO Optimierung geschrieben werden sollten. Es stellte sich heraus, dass es sich lohnt in hochwertigen long-form Content zu investieren, mit weit über 2000 Wörtern für beispielsweise Ratgeberartikel oder Whitepaper.

Wenn du weißt, nach was deine User suchen und welche Mehrfach-Keyword-Kombinationen sie in der Regel verwenden, kannst du deine Content Marketing Strategie für 2019 auf die Longtail Suchanfragen ausrichten und entsprechende Inhalte anbieten. Aber generell hast du auch im neuen Jahr mit hochwertigem Evergreen-Content die Chance dein Ranking zu verbessern und dir einen festen Platz unter den ersten Google-Ergebnissen zu sichern.

# Vorsatz 5: mit gutem Content Marketing auf die Überholspur wechseln

Alle technischen Voraussetzungen und eine grundlegende Suchmaschinenoptimierung sind gegeben, um mit deinem Content Marketing voll durchzustarten? Wunderbar, jetzt solltest du dir nur noch einige interne oder externe Experten ins Team holen, um professionelles Content Marketing zu betreiben. Um dein Know-How auf den aktuellsten Stand zu bringen und dich für deine Projekte optimal vorzubereiten, empfehlen wir dir dich weiterzubilden.

Nutze die ruhigen Tage des Jahreswechsels und lade dir jetzt das Content Marketing Whitepaper runter. Erfahre wie du praxisnah eine Content Marketing Strategie aufstellst, mit der dein Unternehmen nachhaltig wächst. Mit Hilfe unserer Plattform gewinnst du kontinuierlich an Markenauthentizität und behältst dabei stehts den Überblick über alle Prozessphasen.

contentbird Whitepaper

# Mein Fazit

Bei Wirtschaft und E-Commerce rückt Content Marketing zunehmend in den Mittelpunkt aller Aktivitäten. Noch bis vor einigen Jahren schenkten Marketing Abteilungen dem Ganzen nur wenig Beachtung. Heute handelt es sich bei Content Marketing um die Hauptdisziplin, um die herum Spots, Anzeigen und Websites kreisen.

Wer den Anschluss an die wichtigsten Marketing Trends 2019 nicht verpassen möchte, sollte lieber heute als morgen seine Strategie schriftlich definieren. Ebne den Weg für ein grandioses Content Marketing Jahr 2019 – darauf stoßen wir gerne mit dir an!

Iris Staron

Iris kommt ursprünglich aus dem Brand Marketing der Konsumgüterindustrie und ist seit 2014 mit viel Herzblut als freie Online-Texterin tätig. Zum Portfolio der Diplom-Kauffrau (FH) zählen Blogbeiträge, Fach- oder Ratgeberartikel, sowie Web-Texte rund um die Themen Content Marketing, Food, Lifestyle, und Familie. Mehr dazu auch auf www.diemarkenmacherin.de

Bildnachweis: Titelbild by contentbird
Digital Content Marketing Academy - In 6 Wochen praxisnahes Wissen aufbauen. Jetzt begrenzten Platz sichern!
Hello. Add your message here.