Content Tracking – Genaue Daten für jeden Content

„Was man nicht messen kann, kann man auch nicht managen.“

Darum bleibt auch Content Marketing keine Kompetenz ohne Performance Analyse. Durch Content Tracking werden Wertberechnung und Optimierung digitaler Inhalte ermöglicht. Doch niemand braucht einen 20-seitigen Reporting Bericht. Content Tracking macht digitale Inhalte nicht nur messbar, sondern hat zudem die Aufgabe, die Strategie des Unternehmens abzubilden. Nur durch das systematische Auswählen von KPIs werden diese auch zur effizienten Steuerungslogik.

Fact Check Content Tracking

Was ist Content Tracking?

Content Tracking bezeichnet die Messung wichtiger Kennzahlen, die den Erfolg und Optimierungsbedarf von Content kennzeichnen. Content Tracking bietet die Möglichkeit die Qualität und Leistungsfähigkeit von Content zu erkennen. Durch das Identifizieren von Leistungsindikatoren kann Optimierungspotential und somit die Performance maßgeblich gehebelt werden.

Um eine effiziente Performance Analyse der eigenen Inhalte vorzunehmen, bietet sich eine Content Marketing Plattform mit integriertem Analyse-Part an. Content Tracking ist ein elementares Feature der contentbird Plattform. Es zeigt dir an, welchen Wert dein Content hat und ob sich die aufgewendeten Ressourcen refinanziert haben. Du erfährst auf einen Blick die wichtigsten Metriken über deinen Content und kannst somit dein Optimierungspotenzial voll ausschöpfen.

Dein SMART-Goal muss klar formuliert sein!

Die Unternehmensziele müssen in einem Analyse-Tool optimal abgebildet und gemessen werden können. Jede Website ist individuell und genauso individuell muss ihr Content Tracking sein. Während es im Onlineshop klassisch um Conversion- und Bounce Rate geht, bedarf der Corporate Blog einer qualitativen Analyse.

Content Manager wollen es oft genauer wissen:

  • Welcher Autor erzielt die besten Erfolge?
  • Welche Beiträge und welche Kategorien werden am häufigsten gelesen?
  • Wie viele Wörter sollte ein Beitrag umfassen?
  • Wie recherchiere ich passende Keywords und W-Fragen?
  • Wie hoch ist der Wert des veröffentlichten Contents?
  • Ist hochwertiger Content kostengünstiger als Paid Ads?

Kennzahlen Metriken contentbird Academy Content Tracking

Es gibt unzählige Kennzahlen und Metriken, die du anhand der erzeugten Daten deines Contents auswerten kannst. Anstatt sich jedoch mit allen KPIs zu beschäftigen, lohnt es sich ein SMART-GOAL zu definieren. Warum? Jedes SMART-GOAL hat unterschiedliche Treiber. Diese Treiber geben dir an, welche Performance Indikatoren für deine Strategie von Bedeutung sind. Schlechte Kennzahlensysteme bergen die Gefahr nur eine eingeschränkte Steuerungsrelevanz zu haben. Gründe dafür sind vor allem zu umfangreiche Informationen, sowie der fehlende Zukunftsbezug und mangelnde Impulse für Entscheidungen.

 
Merke: Die Strategie des Unternehmens wird in den Performance-Kennzahlen (KPIs) abgebildet und gemessen. Es werden Steuerungslogiken abgeleitet und zukunfts-trächtige Impulse für Entscheidungen abgeleitet.

Kennzahlen des Content Tracking

Content Tracking dient der Optimierung von bestehenden Webseiten-Inhalten. Es spürt die Schwachstellen der Website auf. So lassen sich Indikatoren finden, die angeben, ob ein Content optimiert werden sollte oder nicht. Wichtige Kennzahlen, um den Erfolg einer Webseite zu bemessen, sind:

Reichweite

Mit der Reichweite werden alle einmaligen Seitenaufrufe (unique visitors) angegeben.

Bounce Rate

Bounce Rate oder Absprungrate ist der Anteil an Besuchern mit nur einem einzigen Seitenaufruf.

Conversion Rate

Conversion Rate oder Konversationsrate gibt das Verhältnis der Besuche zur Conversion an. Eine Conversion ist ein zuvor definiertes und erreichtes Ziel (meist Kauf oder Transaktion).

Verweildauer

Verweildauer gibt die Zeitspanne an, die ein Besucher durchschnittlich auf einer Webseite verbringt.

Organische Besucherzahl

Die organische Besucherzahl gibt die Anzahl der Besucher an, die durch organische Suchergebnisse auf die Webseite kommen.

Traffic Value

Der Traffic Value gibt an, wie viel Geld bei AdWords für die organischen Besucher ausgegeben worden wäre, ergo wie hoch der Wert des Contents ist.

Content ROI

 Der Content ROI zeigt, ob sich ein Content bereits refinaziert hat.

Ranking

Das Ranking gibt an, auf welcher Position der organischen Google-Suchergebnissen ein Content liegt.

 

Quantitatives Optimierungspotenzial vs. Qualitatives Optimierungspotenzial

Schwachstellen eines Contents können unterschiedlicher Natur sein. Mal ist der Content mit präzisen Assets angereichert, aber schlecht geschrieben. Ein anderes Mal trifft die Tonalität genau die Zielgruppe, der Content sieht jedoch nach einer Textwüste aus. Man unterscheidet bei einer Content Audit deshalb zwischen quantitativen und qualitativen Optimierungspotenzial. Erfahrt im Beitrag „Content Audit als Grundlage der Content Optimierung“ wie ihr eure Content Audit umsetzt und historischen Content in Diamanten verwandelt.

Bei der quantitativen Analyse werden Häufigkeiten betrachtet. Wie oft benutzt ihr primäre und sekundäre Keywörter, wie viele Bilder und Grafiken sind in dem Beitrag eingebunden. Die quantitative Analyse umfasst eine Art Inventurliste, in der ihr alle relevanten Key-Daten zum Content zusammenstellt (dazu gehört auch: URL, Titel, Datum, Content Typ, Format).

Die qualitative Analyse hingegen untersucht den Content von der inhaltlichen Seite. Hier wird der redaktionelle Anspruch an den Beitrag sichtbar. Zu den KPIs, die betrachtet werden, zählen Lesbarkeitsindex, Schreibstil, Lesbarkeit sowie Engagement Metriken.

Mit einem Dashboard behältst du den Überblick

Reports wollen anschaulich dargestellt sein. Visuell aufbereitet lassen sich Daten nicht nur schneller erfassen, sondern sie eignen sich auch für Überzeugungsarbeit beim CEO. Durch die grafische Darstellung auf einem Dashboard hat man alle wichtigen Kennzahlen auf einen Blick. Daten lassen sich leichter korrelieren. Schlussfolgerungen und Optimierungen können effizient identifiziert werden. Man erhält einen Überblick über die Sieger- und Verlierer-Content. Oftmals hilft eine solche Übersicht bereits, den Grund für Begeisterung und Verweigerung zu erkennen. 

Das Blog Monitoring Dashboard ist auch für die Teamdynamik ein wichtiges Hilfsmittel. Ein Blick auf das morgendliche Reporting verschafft Motivation beim Angestellten. Durch die konkrete Auswertung, „was die eigene Arbeit“ bringt, werden Impulse gesetzt, die sich positiv auf die Teamarbeit auswirken können. Ob in Google Analystics oder einem angebundenen Tool spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist es, Data Analyse nicht aus dem Content Marketing Team zu verbannen, sondern als Teil des Ganzen zu sehen. 

Analyse Dashboard content tracking contentbird

Messen und Optimieren: Das kann Content Tracking

Content Tracking macht Content Marketing Erfolg messbar. Doch es geht noch einen Schritt weiter und deckt Potenzial zur Optimierung auf. So werden Kennzahlensysteme zur wichtigsten Grundlage, wenn um das Identifizieren und Optimieren digitaler Inhalte geht. Und so setzt du Content Tracking optimal um: 

Schritt 1: Du führst eine Content Analyse durch, um ….

  • die am häufigsten besuchten Inhalte zu erkennen
  • gute konvertierende Artikel zu identifizieren
  • Beiträge ausfindig zu machen, die nichts von beiden machen

Schritt 2: Du führst eine Potentialanalyse durch, um …

  • Content zu erkennen, der geupdatet werden muss
  • Beiträge zu identifizieren, die gelöscht werden sollten
  • Artikel ausfindig zu machen, die großartig sind und keine Optimierung benötigen

So trackst du deinen Content mit contentbird

Der Analyse-Part der contentbird Plattform bildet eine essentielle Schnittstelle für Erfolgsmessung sowie Re-Optimierung von bereits bestehendem Content. Durch die grafische Darstellung erhältst du eine optimale Zusammenfassung der wichtigsten Performance-Daten. Somit kann nicht nur jeder einzelne Content bewertet, sondern direkt im Anschluss überarbeitet werden.

Der Erfolg von Content Marketing entsteht nur im Workflow. Und für diesen ist Content Tracking ebenso wichtig wie die Content Erstellung. Ein abgerundeter Prozess sorgt dafür, dass die Steuerungsfunktion von Kennzahlen nicht verloren geht.

Probiere die contentbird Plattform in einem 14-tägigen Free Trial aus und tracke deinen Content!

Wir würden uns freuen in den Kommentaren zu erfahren, welche Schwachstellen du durch die Analyse deines Contents aufspüren konntest.  

contentbird Free Trial

Virginie Taborowski

Virginie Taborowski macht "irgendwas mit Medien" im Master an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie fühlt sich in der Online-Welt zuhause und konnte ihre digitale Erfahrung in einem Online-Shop sammeln.

Bildnachweis: Titelbild by contentbird
30.01.2018 kostenloses Webinar mit unserem Partner Facelift: Social Media Marketing & Content Marketing. Jetzt anmelden!
Hello. Add your message here.